Ostseebad Kühlungsborn

... nostalgischer Charme, moderner Komfort

Ein Ausflug in Kühlungsborn...

Kühlungsborn verbindet den Charme des Vergangenen mit dem Komfort von heute. Historische Villen, der zentral gelegene Stadtwald, lange Sandstrände, zahlreiche Kultur- und Sportangebote: Als größtes Ostseebad Mecklenburgs bietet die Stadt viel Abwechslung, zugleich gilt sie als eine der schönsten der gesamten Ostseeküste.

Urlauber heißt der Badeort mit beeindruckenden Anblicken willkommen: Eine Fülle restaurierter Gebäude im Stil der Bäderarchitektur versetzt die Betrachter in das vergangene Jahrhundert. Balkone, Zierelemente, Erker und Türmchen zeigen, mit wie viel Liebe zum Detail schon vor 1900 gebaut wurde. Neu- und Anbauten entstehen hier in Anlehnung an die historische Architektur. Hinter den Fassaden überraschen die alten Villen mit einer Ausstattung nach modernsten Standards.

Kühlungsborn dehnt sich entlang der Küste aus. Ost- und Westteil der Stadt verbindet eine mehr als drei Kilometer lange Promenade. Von hier aus haben Besucher durchweg einen unverbauten Blick auf die Weite des Meeres und den feinsandigen Strand. Zwischen beiden Ortsenden erstreckt letzterer sich über fast sechs Kilometer Länge. Ideal ist er für kleine Kinder, weil er sehr flach ins Wasser abfällt. In Kühlungsborn Ost, 500 m von der Seebrücke gelegen, befindet sich zudem der Hafen, in dem zahlreiche Segel- und Motoryachten liegen.

Für Kinder können sich auf Abenteuerspielplätzen in beiden Kühlungsborner Stadtteilen austoben. Jugendliche und junge Erwachsene locken vielleicht eher eine Beach-Party oder das Kino-Programm, das sie im Sommer auch open-air und vom Strandkorb aus verfolgen können. Musikalische Veranstaltungen in den Konzertgärten sowie Ausstellungen in der Kunsthalle bieten zudem kulturelle Abwechslung.

Zwischen Kühlungsborn Ost und West liegt der rund 120 Hektar große Stadtwald. Darin befindet sich ein Kletterpark mit sechs Parcours, auf denen Groß und Klein, Alt und Jung ihre persönliche Herausforderung finden – vom Radfahren in zehn Meter Höhe bis zur Seilbahnfahrt über eine Strecke von 103 m.

Wer sich sportlich betätigen möchte, kommt vielleicht zu einem neuen Hobby: In Kühlungsborn Ost und West gibt es 15 Fahrradverleihstationen. Wander- und Radwege führen an der Küste entlang, durch den Wald, über Felder und hinein in die Kühlung, einen schluchtenreichen Höhenzug im Süden der Stadt. Segeln, surfen, reiten, skaten, Tennis und Golf, im Winter Eislaufen auf einer überdachten Eisbahn und Nordic-Walking in der Gruppe – die Möglichkeiten sind vielfältig. Wer es lieber entspannter mag, kann sich eine Massage oder Anwendungen nach Kneipp gönnen.

Gastronomisch sind Feinschmecker in Kühlungsborn in besten Händen. Exklusive Restaurants mit Ausblick aufs Meer, gemütliche Bistros und Bars, lauschige Cafés, Imbissstuben – der Erholungsort bietet eine Auswahl von mehr als 100 Adressen.

» Siehe auch: Umgebung